Sonderanlagenbau – Kranklimatisierung

Klimatisierung, auch unter schwierigsten Bedingungen

Kranklimageräte dienen zur Luftkonditionierung von Kranträgern, Krankabinen und Steuerständen. Je nach Branche müssen die Anlagen verschiedensten Anforderungen gerecht werden. Extreme Temperaturen und Luftverunreinigungen wie Beispielsweise in der Stahlindustrie, stellen sowohl das Personal als auch die eingesetzte Technik vor erhebliche Herausforderungen. 

Elektronische Bauteile von herkömmlichen Klimageräten würden den Einflüssen in einer solchen Umgebung kaum standhalten und die stark belastete Umgebungsluft zu Leistungseinbußen der Wärmetauscher führen.

Je nach Verwendungszweck erfüllen unsere Krantemperiergeräte die Funktionen Kühlen, Entfeuchten, Filtern von Schwebstoffen und Heizen.

Die Kühlung und damit gleichzeitige Trocknung der Prozessluft erfolgt über einen Verdampfer mit Kompressionskältekreislauf. Das umlaufende Kältemittel verdampft im Verdampfer und entzieht der den Verdampfer durchströmenden Luft die erforderliche Wärme. Der Verdichter saugt das verdampfte Kältemittel an, verdichtet es und drückt es in den Verflüssiger. Dort wird der überhitzte Kältemitteldampf durch Wärmeabgabe an die Umgebungsluft verflüssigt. Über ein thermisches Expansionsventil strömt das Kältemittel wieder in den Verdampfer. Ein wärmeempfindlicher Fühler sorgt für die richtige Kältemittelfüllung und der Kreislauf beginnt von neuem.

Unsere eingesetzten Krankklimageräte in Sonderbauweise müssen auch unter extremen Einflüssen sicher und zuverlässig arbeiten. Bei der Auswahl der zu verbauenden Komponenten achten wir auf Hitze Beständigkeit, Korrosionsbeständigkeit, die erforderliche Filtertechnik. Je nach Anforderung unserer Kunden planen und entwickeln wir individuelle Lösungen.

© 2022. elka elektrokälte gmbh | Handwerksweg 4 · 27777 Ganderkesee